Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin

Lernfabrik Berlin
© Foto: briti bay

Kleine und mittlere Unternehmen stellen sich zahlreiche Fragen zur Digitalisierung: Welche Bedeutung hat sie für das eigene Unternehmen? Welche Lösungen gibt es? Welches Digitalisierungspotenzial hat der eigene Betrieb? Was sind die ersten Schritte und wie kann vorgegangen werden? Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin beantwortet diese Fragen praxis- und lösungsorientiert. Es unterstützt Mittelständler branchenübergreifend in Berlin, Brandenburg und bundesweit dabei, die digitale Transformation erfolgreich umzusetzen. Mithilfe von innovativem Design Thinking erhalten Unternehmen in kurzer Zeit neue Ideen und Lösungen, die zu ihren Bedürfnissen passen und echten Nutzen stiften. 

Das Kompetenzzentrum greift mittelstandsrelevante Themen aus folgenden Bereichen auf: 

  • Geschäftsmodelle: Mittelständler erfahren welche Möglichkeiten neue Technologien bieten, um das eigene Geschäftsmodell neu zu denken, neue Kunden zu gewinnen und neue Märkte zu erobern? Die Unternehmen werden bei der Ideenfindung zu neuen Geschäftsideen miteinbezogen.

  • Personal: Mitarbeiter, ihre Qualifikation und ihr Wille zur Veränderung sind zentral für den Erfolg digitaler Transformationsprozesse. Das mobile Büro und gezieltes Rekrutieren von Fachkräften über das Internet sowie deren Bindung sind nur einige von vielen Optionen im Personalbereich.

  • Digitales Marketing: Soziale Medien, digitaler Vertrieb, Smart Data - das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen und höhere Absatzzahlen zu erreichen. Die eigene Internetseite mit Online-Verkauf ist nur der Anfang - weitere Themen sind die Nutzung von Online-Analyse-Tools und Suchmaschinenoptimierung.

  • Wertschöpfungsprozesse 4.0: Digitale Lösungen steigern die Effizienz und Effektivität von Produktionsprozessen, z. B. durch Cloud-Nutzung, vernetzte Sensorik oder dezentrale Maschinensteuerung. Ein zentrales Thema hierbei ist die IT-Sicherheit.

Konkret bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin folgende Unterstützungsleistungen für Unternehmen an: In Workshops haben Unternehmer die Möglichkeit, in kleinen Gruppen Ideen und Lösungen zu entwickeln, um Digitalisierungsprojekte im eigenen Unternehmen anwendungsorientiert anzustoßen. Veranstaltungen bieten mit Fachvorträgen und Best-Practice-Beispielen einen informativen Einblick in die Möglichkeiten der Digitalisierung. Sucht ein Unternehmer eine konkret Lösung in seinem Unternehmen, kann er sich für eines der 79 Umsetzungsprojekte bewerben. Das Zentrum veröffentlicht regelmäßig kompakte Handlungshilfen, z.B. in Form von Checklisten oder Rezepten, sowie in Broschüren mit guten Digitalisierungsbeispielen mittelständischer Unternehmen. Zudem wurde ein bundesweites Kompetenznetzwerk auf der Webseite aufgebaut, wo professionelle Berater und IT-Dienstleister nach Bundesland und Themenschwerpunkten gefiltert werden können.

Projektpartner

Zu den Projektpartnern zählen der Bundesverband mittelständische Wirtschaft als Konsortialführer, die Technische Hochschule Brandenburg, die Universität Potsdam, die Lernfabrik NEUE TECHNOLOGIEN Berlin gGmbH, das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH und das Alexander von Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft gGmbH.

Projektlaufzeit:

01.05.2016 - 30.04.2019

Ergebnisse:

Praxisbeispiele:

Marmelade-4.0

PKN Cloudmonitor

Angiyok Bezahlsystem

Weltladen mit Cafe 

KU64 - Die Zahnspezialisten

350 Besucher pro Tag - Besucherströme managen mit digitalen Mitteln

Christine Berger GmbH & Co. KG

Siebanlagen 4.0

Hafleg - Fleisch auf digitalen Wegen

Reederei Riedel DigiRoute

Atomol - Digitale Roadmap für Medizintechnik

Tipps und Leitfäden:

Digitales Marketing

Digitale Geschäftsmodelle

Digitales Personalmanagement

Wertschöpfungsprozesse 4.0

Digitales Personalmanagement Fachkräfte anwerben, binden und führen

Die gute Webseite

So schmeckt Ihre Startseite des Kunden besonders gut

So läuft's digital mit Personal

Digitales Business? So prüfen Sie ob Ihre Ideen funktionieren

Das Business Model Canvas 1/3

Der Business Model Navigator 2/3

Die Lean Start-Up Methode 3/3

Weitere Informationen:

Faktenblatt

Website

Facebook

Twitter

weitere Informationen zum Thema