Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg

 

Cover
© Tilo Kaiser/ZPVP GmbH

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg unterstützt Unternehmen beim Einsatz innovativer digitaler Lösungen zur Optimierung innerbetrieblicher Prozesse, Vernetzung von Betrieben und Entwicklung neuer Geschäftsfelder. Es hat besonders die für Sachsen-Anhalt bedeutsamen Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Mobilität und Logistik, Chemie und Bioökonomie, Gesundheit und Medizin sowie Ernährung und Landwirtschaft im Fokus. Im Mittelpunkt der Tätigkeit des Kompetenzzentrums steht die Vermittlung von praxisnahem Know-how und anschaulichen Best-Practice-Beispielen, die Unternehmen zur Umsetzung eigener Maßnahmen ermutigen und befähigen.

Das Kompetenzzentrum bietet kompetente und erfahrene Ansprechpartner in den vier Bereichen:

  • Digitale Geschäftsmodelle,
  • Digitale Vernetzung & Standardisierung,
  • Safety & Security sowie
  • Nutzerfreundlichkeit & Akzeptanz.

Zu allen Themenschwerpunkten bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum kostenlose Informationsangebote wie Vorträge, Workshops, Leitfäden und Blended Learning-Angebote. Hinzu kommen spannende neue Formate wie Konvoi Begleitungen oder einen Digitalisierungs-Escape Room, die jeweils auf den individuellen Digitalisierungsgrad im Unternehmen abgestimmt sind.  

Zentrale Anlaufstelle für das praktische Erleben von realisierten Digitalisierungslösungen ist die "Experimentelle Fabrik (ExFa)" in Magdeburg, die als Erprobungswerkstatt, Lernlabor und Transferzentrum interdisziplinär und anwenderorientiert die Unternehmen aus der Region mit innovativen Digitalisierungslösungen vertraut macht und diese bei ihrem individuellen Weg begleitet. Um Veränderungen stabil und nachhaltig zu gestalten, müssen die Lösungen für Führungskräfte und Inhaber handlungsrelevant und für Beschäftigte nachvollziehbar sein. Die technologiebasierten Ansätze werden aus sozialwissenschaftlicher Perspektive vom Zentrum für Sozialforschung e.V. unterstützt. 

Projektpartner

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg wird vom Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozeßinnovation GmbH (ZPVP) geleitet. Weitere Partner des Projekts sind das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, das ifak - Institut für Automation und Kommunikation e.V. sowie das Zentrum für Sozialforschung Halle e.V. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Bei der Unternehmensansprache und Verbreitung der Erfahrungen erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit dem Partnernetzwerk "Wirtschaft 4.0" Sachsen-Anhalt. 

Projektlaufzeit:

01.08.2017 - 31.07.2020

Weitere Informationen:

Informationsflyer

Website

Faktenblatt

 

weitere Informationen zum Thema

Förderinitiativen

Ansprechpartner

Logo

Prof. Dr.-Ing. Thomas Leich

Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozeßinnovation GmbH (ZPVP)
Sandtorstr. 23
39106 Magdeburg

E-Mail

Dr.-Ing. Stefan Voigt

Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozeßinnovation GmbH (ZPVP)
Sandtorstr. 23
39106 Magdeburg

E-Mail