Mittelstand-Digital-Kongress 2016

Digitale Transformation - Strategien für den Mittelstand

 

 

Cover
© BMWi

Beim Mittelstand-Digital-Kongress 2016 stand die Digitalisierung der Geschäftsprozesse von kleinen und mittelständischen Unternehmen im Mittelpunkt. Unter dem Titel "Digitale Transformation - Strategien für den Mittelstand" wendete sich die Veranstaltung im Kongresszentrum des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Berlin am 2. März 2016 an etablierte Unternehmen und Start-ups, die sich Anregungen und Orientierungswissen für eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung ihres Betriebes einholen wollten.

Am frühen Abend des 2. März wurden die vier Usability-Projekte HALLO SME, PIC, UIG und UseTree in einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung Usability-Methoden zum Anfassen präsentiert.

2. März 2016:
ab 11:30 Uhr Eintreffen und Begrüßungskaffee

13:00 Uhr Begrüßung
Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragte für den Mittelstand

13:20 Uhr Keynote: "Digitale Transformation von KMU"
Dr. Constanze Kurz, Ressort Zukunft der Arbeit, IG Metall

14:00 Uhr Themeninseln: Wie gehe ich die Digitalisierung in meinem Betrieb an?

Runde I: 14:00-14:30:

  • Aula: Wege und Ziele zur Digitalisierung meines Handwerksbetriebs
    Michael Heil, ikpb, eBusiness-KompetenzZentrum und eMasterCraft
    Dr. Michael Wagner, Firma Hannes GmbH & Co. KG
  • Eichensaal: Ist mein Unternehmen startklar für die Digitalisierung?
    Dennis Schiemann, FIR an der RWTH Aachen und eStep
    Klaus Kaufmann, GS1 Germany und eStep

Runde II: 14:30-15:00:

15:00 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Themeninseln: Welche Rolle spielen Usability und User Experience bei der Digitalisierung meines Betriebs?

Runde I: 16:00-16:30:

  • Aula: Wie integriere ich Usability ins Management meines KMU?
    Prof. Dr. Alexander Mädche, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und UIG e.V.
  • Eichensaal: Muss ich für hohe IT-Sicherheit auf Usability verzichten?
    Prof. Dr. Luigi Lo Iacono, TH Köln und USecureD
    Christian J. Pereira, resecure GmbH

Runde II: 16:30-17:00:

  • Aula: Lassen sich Benutzungsschnittstellen für Industrie 4.0 und Smart Services standardisieren?
    Prof. Dr. Markus Nüttgens, HARCIS, Universität Hamburg und HALLO SME
    Hermann Behrens, DIN e.V., Berlin
    Guido Tesch, DEVK Versicherungen
  • Eichensaal: Nutzungserlebnis Smart Home - Wie kann Produktentwicklung mit Endkunden aussehen?
    Maximilian Seiffert, the peak lab. und SmartLive
    Konstantin Kersten, ProSyst Software und SmartLive
    Martin Heuckmann, Testhaushalt SmartLive
    Corinna Ogonowski, Universität Siegen und SmartLive

17:00 Uhr Erfrischungspause

17:30 Uhr Usability erleben - Abschlussveranstaltung der Projekte HALLO SME, PIC, UIG und UseTree
Begrüßung und Einführung in der Aula

17:40 Uhr Aktionsrunden im Eichensaal
Ausstellung praxisnaher Usability-Beispiele in Aula und Foyer

19:30 Uhr Get-together zum Ausklang

Der 3. März stand dann im Zeichen eines internen Workshops aller Akteure aus den Mittelstand
4.0-Kompetenzzentren, den Mittelstand 4.0-Agenturen sowie aus den Initiativen eStandards und Usability.

Die Veranstaltung fand im Konferenzzentrum des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Eingang Invalidenstraße 48, 10115 Berlin statt.

 

Veranstaltungen

Ansprechpartner

Dr. Franz Büllingen

Leiter der Begleitforschung
WIK GmbH
Rhöndorfer Straße 68  
53604 Bad Honnef

E-Mail: mittelstand-digital@wik.org