Auftragsdatenverarbeitung - Was müssen KMU beachten?

Leitfaden des eBusiness-Lotsen Aachen

cover
© Leitfaden des eBusiness-Lotsen Aachen
Stand: September 2015

Auftragsdatenverarbeitung (ADV), im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), ist die Erhebung, Verarbeitung und/oder Nutzung von personenbezogenen Daten durch einen Dienstleister im Auftrag einer verantwortlichen Stelle (Auftraggeber). §11 BDSG beschreibt dabei im Einzelnen, welche Rechte und Pflichten zu regeln sind und welche Maßnahmen zu treffen sind. Da die Aufsichtsbehörden für den Datenschutz in letzter Zeit verstärkt Kontrollen in diesem Bereich durchgeführt haben und das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht im Fall einer unzureichenden Auftragserteilung ein fünfstelliges Bußgeld festgesetzt hat, besteht hier für viele Unternehmen Handlungsbedarf, um sich gegen Schäden abzusichern. Der vorliegende Leitfaden gibt für diesen Fall geeignete Einstiegshinweise.

weitere Informationen zum Thema