eBusiness-Standards zur Vernetzung und Optimierung kundenbezogener Geschäftsprozesse für die Möbelbranche 4.0

Veröffentlichung im Magazin "WISSENSCHAFT TRIFFT PRAXIS"

Cover
© BMWi
Stand: Februar 2017

Klaus Bröhl und Viktor Schubert erläutern in ihrem Beitrag "eBusiness-Standards zur Vernetzung und Optimierung kundenbezogener Geschäftsprozesse für die Möbelbranche 4.0" den Einsatz von Standards im Bereich der kundenindividuellen Produktion von Gebrauchsgütern. Im BMWi-Förderprojekt FURNeCorp wird derzeit getestet, wie Möbelhersteller und -händler mit Bluetooth Beacons und Produktkonfiguratoren am Point-of-Sale die Kundenansprache, Produkt- und Serviceangebote sowie die eigenen Prozesse mit Hilfe von Feedbackschleifen verbessern können. Klassisches Beispiel ist ein Kauf, der abgebrochen wird, weil bestimmte Farbwerte nicht verfügbar sind.

Veröffentlichung im Magazin "WISSENSCHAFT TRIFFT PRAXIS", Ausgabe 7, S. 24ff.

weitere Informationen zum Thema