Aktuelle Themen

Finger zeigt auf Tablet

Tablets statt Stift und Zettel

Der erste Schritt zur vernetzten Verpackungsproduktion

Hand mit Lupe über Dokumenten

Elektronische Rechnungsabwicklung und Archivierung

Fakten aus der deutschen Unternehmenspraxis 2017

Frau hält Bierfass in der Hand welches von einem Mann abgescannt wird

Hopfen, Malz und Digitales

Traditionsbrauerei gewinnt durch verbesserte Leergut-Rückgabe

Mann legt Module in eine Maschine

Integration durch intelligente Assistenzsysteme

Digitalen Technologien ermöglichen Inklusion am Arbeitsplatz

Themen

Pressemitteilung
1.8.2017

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards nimmt die Arbeit auf

An bundesweit drei Standorten - in Köln, Hagen und Leipzig - sowie ausgestattet mit einer mobilen Werkstatt ist heute das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards an den Start gegangen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat damit seit Ende 2015 bundesweit bereits zwölf Kompetenzzentren eingerichtet, die kleine und mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe dabei unterstützen, die Digitalisierung im eigenen Betrieb umzusetzen.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries: "In der digitalen Welt sind Standards die gemeinsame Sprache, die es ermöglicht, Maschinen, Anlagen und Unternehmen zu vernetzen. Unternehmen brauchen Standards, um nachhaltig Erfolg zu haben und die digitale Transformation zu bewältigen. Das gilt im besonderen Maße für kleine und mittelständische Unternehmen, die darauf angewiesen sind, dass es bewährte, allgemeingültige Lösungen gibt. Diese Standards zu kennen, sie zu erproben, sie für sich und gemeinsam mit anderen anzupassen und aktiv zu gestalten ist Aufgabe des neuen Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums eStandards. Die heutige Eröffnung an drei Standorten ist ein weiterer wichtiger Schritt, kleine und mittlere Unternehmen mit konkreten Lösungen vor Ort dabei zu unterstützen, die Chancen der Digitalisierung zu ergreifen."

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards unterstützt mittelständische Unternehmen und Verwaltungsorganisationen im gesamten Bundesgebiet dabei, ihre Digitalisierung und Vernetzung durch den verstärkten Einsatz von eBusiness-Standards voranzutreiben. Dafür bietet das Kompetenzzentrum kostenlose Informations-, Schulungs- und Vernetzungsangebote sowie Erprobungs- und Anschauungsmöglichkeiten in Offenen Werkstätten an. Die Standorte setzen dabei jeweils eigene Schwerpunkte:

  • In Köln stehen Standards für die digitale Transformation in Handel und Logistik im Zentrum.
  • In Hagen werden Unternehmen beim Einsatz von Standards für die digitale Transformation im verarbeitenden Gewerbe unterstützt.
  • Die Offene Werkstatt Leipzig begleitet bei der Einführung von Standards für die digitale Transformation von Geschäftsmodellen.
  • Die mobile Offene Werkstatt West vermittelt Know-how zu Standards für die digitale Transformation in regulierten Märkten, z. B. mit Blick auf technische Dienstleistungen und die Gesundheitswirtschaft.


Das Kompetenzzentrum eStandards setzt auf Standardisierungslösungen, die herstellerunabhängig und offen sind. Kompetente Ansprechpartner aus gemeinnützigen Instituten, angewandter Forschung, Normung und Standardisierung vermitteln passgenau Grundlagen, Praxisbeispiele und Erfahrungswissen.

Über eine virtuelle Offene Werkstatt informiert das Zentrum zusätzlich bundesweit über Ergebnisse aus den Werkstätten und Projekten. Auch Kooperationen von kleinen und mittleren Unternehmen sollen online angestoßen werden.

weitere Informationen zum Thema

Weiterführende Informationen